Donnerstag, 30. April 2009

Donnerstag, 30.04.09 - dennis ferrer @ djoon paris

so, ich habe jetzt mal die uhr zurück gedreht, und den post vom donnerstag, den ich ja erst jetzt mache (am sonntag) auch auf donnerstag zurück datiert.

keiner will/kann party machen :-(
*g* morgen ist ja der 1. mai, das heißt: no work :-) ursprünglich wollte heute abend ja francois (mein chef mitkommen) der ja auch ein fan von dennis ferrer (FR) und frank roger (USA) ist. nachdem er aber am mittwoch ordentlich party gemacht hat und dann direkt auf arbeit ist (ohne schlaf! wie macht der das??), war er heute k.o. und hatte keinen bock mitzukommen. claudio (der schweizer) hingegen war auf einem geburtstag und stand genau so wie sam (der müde war) und xoki (der für eine prüfung lernen musste) nicht zur verfügung. auf deutsch: schlechte chancen für eine party mit ein paar anderen leutz. mist. was also machen? alleine in den club...ach komm, is doch blöd. war es jedenfalls bisher für mich immer, und deswegen ging ich bisher noch *nie* alleine irgendwo hin.

also dachte ich mir: mist...bleibst du halt hier. obwohl....scheisse alter, du bist in so einer hammer stadt, hier gibt's die geilsten clubs und in einem davon sind 2 der weltbesten dj's...und du sitzt hier rum? shit, beweg dich und ab geht's!

dann eben alleine :-). und los! - ab in's djoon.
vom djoon schrieb ich ja schon vor 1 woche, und dieses mal sollte dennis ferrer und frank roger endlich wirklich da sein! also 2 büchsen bier und 1 red bull eingepackt (immerhin war ich nach diesem langen arbeitstag doch schon leicht k.o., so daß der red bull wie gerufen kam *g*) und ab zur metro. mittlerweile war es 12, und die party im djoon hatte gerade begonnen. auf der zugfahrt zum djoon war auch eine sache interessant: um mich rum fast nur schwarze. jetzt weiß ich, wie sich ein schwarzer fühlt, wenn um ihn rum nur weiße sind. nur, dass es bei mir eben umgedreht war. echt krass.

auf jeden fall kam ich dann 00.15 uhr an der station bibliothéque francois mitterand an. mist...wie geht's jetzt zum djoon? ha! ich hatte die perfekte lösung, denn mit dieser frage hatte ich mich schon früher am abend befasst! ;-)
und daher auch eine hammergeile navigatinossoftware auf meinem pda installiert.

juhu! erster test von igo 8 - läuft :-)

und spasseshalber gleich mal nach einem wlan in der nähe gesucht..und auch eins gefunden. weltpremiere: mein blog auf meinem pda *hehe*

und was soll ich sagen? ich kam mir vor wie raumschiff enterprise oder so ;-). einfach kurz nach der ankunft den pda gestartet, software an, das djoon eingegeben und zack-> wurde ich auch schon per fussgängernavigation dahin geguided! hammergeil!

nachdem ich dann also die 2 bier und den red bull geleert hatte war ich dann auch endlich ganz vorne (stand auch nur 20 minuten an..ging eigentlich) und konnte rein. hammervoll!

video
ein ganz kurzes video schnipsel, um mal die geile stimmung wiederzugeben

im djoon dann 90 minuten abgerockt (ja, ist kurz, ich geb's ja zu!) und einfach mal die super stimmung und die geile musik genossen.

man was bin ich auf dieses foto stolz ;-): dennis ferrer and me @ the djoon! yeah! :-D

gegen 2 kam dann aber eher relativ ..."naja" musik, und das in einer lautstärke, das es nicht mehr feierlich war (und das sage ich, der ja schon einiges gewohnt ist). aber das war lauter, als jede disse in der ich bisher war. liegt vielleicht auch daran, das das djoon ziemlich klein ist.

blick auf die tanzfläche vom djoon

natürlich nutzt die beste stimmung nix, wenn die musik dann mies und zu laut ist. sicherlich waren das nur 2-3 tracks die schlecht waren, aber auch wenn danach wieder zeuch gelaufen wäre, was mehr meinem geschmack entspricht: auf nen kompletten hörschaden hatte ich dann doch keinen bock. also mir meine jacke an der garderobe geschnappt und wieder heim gelaufen.

résumé des abends
man was bin ich stolz auf mich ;-) nein ehrlich, alleine weg gehen war eigentlich nie mein ding. und deswegen hab ich mich heute abend doppelt gut gefühlt. ich hab meinen inneren schweinehund besiegt und gleichzeitig auch mit einer alten gewohnheit gebrochen, nämlich nur in begleitung auf party zu gehen. und es tat verdammt gut *yes* :-D die musik war klasse, und auch die 15 euro eintritt waren ok. denn alkohol hatte ich ja schon "vorkonsumiert" *g* und konnte mir dadurch das geld für die bar sparen.

das es gegen 2 dann weniger toll war war auch kein thema, denn ich hatte eine menge spass, und das ist die hauptsache. und amüsieren konnte ich mich auch prächtig über einen typen, der so ausladend mit ellenbogen und fäusten "tanzte", das er alle um ihn herum verscheuchte...für mich sah es eher aus, als ob er die tae-bo übungen, die er in seiner verhaltenstherapie (bei so einem ego braucht man doch sicher eine ;-)) gelernt hat, nun auf der tanzfläche probierte: einfach lächerlich *lol* so ein spast! aber auf jeden fall für einen lacher gut, auch wenn's mich ehrlich gesagt ziemlich genervt hat, dass so eine pfeife es nun gerade für eine tolle idee hält, seine kindergartenshow neben mir abzuziehen. aber wie gesagt: es war mir am ende eh zu laut und daher nicht der rede wert.

insgesamt: ein echt geiler abend. :-)

video
ich bin begeistert: die etwas über 3 km legte ich dank super navigation in ca. 25 minuten zurück. hammergeil.

Keine Kommentare: