Montag, 5. Januar 2009

Montag, 05.01.09 - der erste schnee in paris

Nachdem deutschland ja nun im schnee versinkt und heute nacht in einigen regionen bis zu -20°C werden sollen, nun also auch in paris: schnee. Aber natürlich nicht in dem ausmaß wie in deutschland, sondern alles ganz gediegen. Das witzige dabei: obwohl winter ist und schnee in dieser jahreszeit ganz normal wundern sich alle leute hier in paris, dass es schneit. Dabei ist es doch das normalste der welt. Ich hab mir sagen lassen, dass sich schnee hier in paris schon lange nimmer hat blicken lassen. Ich habe auch einige fotos gemacht:

so sah es frühs aus, als ich das wohnheim verließ...schnee :-)

und so der blick auf die seine beim IUT

was für ein nebel...wie übrigens ganz oft seit dezember...wie in england ;-)

Und da wären wir auch gleich beim thema: die prüfungen heute waren überraschend entspannt. Das ich es so empfunden habe lag vielleicht auch daran, dass ich das gesamte prozedere nicht so ernst genommen habe, da ich ja eh nicht gelernt hatte (hehe) und eh nur 4 noten wichtig sind. Nichts desto trotz lief aber alles ziemlich gut für jemanden ohne vorbereitung :-) und ich meine ich kann mich nicht beschweren. Vieles konnte man mit logischem überlegen lösen, und das was nicht auf diese weise lösbar war, habe ich einfach geraten…und dabei teilweise die abenteuerlichsten sachen erfunden *gg* ich denke der ein oder andere prof wird sich beim korrekturlesen sicherlich totlachen.. :-) *g*

Natürlich waren auch einige fragen dabei, die man als deutscher gar nicht beantworten kann. Zb. „warum fährt die supermarktkette leclerc mit ihrer strategie der letzten jahre gut?“ ja meine güte, woher soll ich denn das wissen? Oder: „erstellen sie einen mediaplan und begründen sie ihn. Wählen sie aus den französischen internetportalen [aufzählung von 7 portalen] aus und erläutern sie, warum sie welches portal gewählt haben“. Ja ne is klar. Ich hab’s aber mit humor genommen und war kreativ. Im endeffekt musste ich wirklich drüber schmunzeln.

ansonsten habe ich heute noch 2 noten aus dem alten jahr bekommen: marketing klausur vom dezember 12 punkte (und damit bester??..die anderen noten waren alle noch schlechter) und im fach marketing am point of sales in kooperation mit adrien 14 punkte..ganz ordentlich. was ich hier besonders cool fand: auf den von mir verfassten text über konsumgewohnheiten gab's 8/10 punkten (machte immerhin 50% der note aus)*freu* :-)

Morgen stehen 4 prüfungen an, ich werde aber die erste (organisationspsychologie) einfach mal ausfallen lassen (sinnlos). für marketing habe ich noch nicht gelernt (ups), das habe ich jetzt noch vor mir. *hehe* die zeit hab ich lieber ins kochen investiert (sojasteak, reis mit sojasauce und röstzwiebeln) und ein tolles hörspiel gehört: eragon teil 1…einen dialog fand ich besonders cool, daher poste ich ihn mal kurz hier (es ist eine kleine rede von eragons vater an ihn und seinen älteren bruder, bevor er beide ins "leben" entlässt):

beherzigt meine worte, dann werden sie euch sicher durchs leben geleiten

lasst nie jemanden euren geist oder körper beherrschen. gebt besonders acht darauf, dass eure gedanken eigenständig bleiben. man kann ein freier mensch sein und dennoch angekettet wie ein sklave. schenkt den menschen gehör aber nicht euer herz. zollt den machthabern respekt aber folgt ihnen nicht blind. urteilt mit logik und vernunft aber enthaltet euch jeglichen kommentars. betrachtet niemanden als euch überlegen, ganz gleich welchen rang er bekleidet oder was er im leben erreicht hat. seid gerecht zu den menschen, sonst werden sie nach vergeltung trachten. geht vorsichtig mit eurem geld um. haltet an eurem glauben fest, so dass andere euren worten gewicht beimessen. und was die liebe betrifft: mein einziger rat ist: seid ehrlich, dass ist euer mächtigstes werkzeug um ein herz zu öffnen oder vergebung zu erlangen.

fand ich ziemlich klug, auf jeden fall wert, mal drüber nachzudenken. so, und nun auf zu marketing :-D
;-)

video
witzig: der winterdienst war heute mit dem anscheinend unerwartenden schnee etwas überfordert...fast schon niedlich wie die beiden hier versuchen, mit sand und einer kleinen schaufel dem eis auf dem gehweg herr zu werden

Keine Kommentare: