Samstag, 13. Dezember 2008

Donnerstag, 12.12.08 - gemischte gefühle

der tag heute hinterließ bei mir irgendwie gemischte gefühle...daher auch die überschrift. aber immer der reihe nach.

verkehrschaos

der tag heute begann zunächst mal mit dem heute etwas heftigeren als sonst üblichen verkehrschaos. zuerst wollte die metro nicht kommen. der steig war voll von wartenden leuten. und als sie dann endlich kam, konnten wieder mal nicht alle einsteigen - überfüllt.

video

ich entschloss mich heute daher, mal in die andere richtung als sonst zu fahren, und für den rest der strecke statt der metro die strassenbahn zu nehmen. theoretisch wäre ich dann am selben ort angekommen wie sonst auch, nur das ich die überfüllte metro vermied.

wie sich rausstellte, keine allzu gute idee. denn die strassenbahn war genau so überfüllt:

video

naja was soll's. also zurück und dann den normalen sonst üblichen weg genommen. inzwischen waren über 30 minuten vergangen, so dass auch weniger leute unterwegs waren. wenigstens war das wetter schön :-)


klasse wetter auf dem weg zum IUT


die seine mit blick auf die avenue de versailles

blick von der garigliano-brücke: die seine, im hintergrund der eiffelturm

zu spät - war ja klar
ich war schließlich endlich da, 30 minuten zu spät. da aber nur eine statistik vorlesung im großen amphitheater war (im rahmen der projektwoche) fiel die verspätete ankunft nicht weiter auf. im anschluss projektarbeit, was von daher chaotisch war, als dass es einfach kein zimmer für uns gab. wir warteten dann 1 stunde im gang. und für das anschließende statistik projekt, für das 2h geplant waren, hatten wir letztendlich nur noch 1h. dank excel und etwas kreativität haben wir es aber dann doch noch geschafft. naja, zumindest 70%.

die dummdreist freche frau von der post
ok ok, die erste und längste mit negativen adjektiven aufgeladene bezeichnung für jemandem hier in diesem blog. aber, wie man lesen wird, absolut gerechtfertigt. ;-)

wieder zu hause bin ich dann zur post, um endlich mein einschreiben abzuholen. wegen dem war ich schonmal am dienstag auf der post. da hieß es: bitte kommen sie morgen wieder.
heute, 2 tage später sollte es also da sein. am schalter die selbe frau wie vor 2 tagen.

schon da kam mir etwas faul vor...vor mir verließ gerade eine kundin, die von dieser postangestellten bedient wurde, extrem entnervt die post.

also: ich will meinen einschreiben-brief abholen. aber nix: er ist nicht da. ich soll doch morgen nochmal kommen, aber diesmal bitte zu einer ganz anderen post gehen. denn der postbote hatte sich geirrt und das ist gar nicht die poststelle hier, auf der ich den brief abholen soll (???)

als ich zu ihr meine, dass das ja schon eine ganz schöne frechheit ist, meinte sie bloß lakonisch, ich solle mich nicht aufregen schließlich bringe das ja nix. und überhaupt sei es ja wohl kein problem, den brief nochmal zu holen.

what?? ich hab doch nicht zeit, 3 mal wegen einem brief zur post zu rennen, vor allem wenn das bloß dem missmanagement und der inkompetenz der französischen post geschuldet ist. ich verlangte dann, dass mir der brief ganz einfach nochmal zugestellt wird. "nein das geht nicht. ich würde es ihnen ja erklären, aber sie verstehen es ja eh nicht". was??

sowas freches ist mir schon lange nichtmehr untergekommen. ich wollte das direkt mit ihrem chef klären, der dummerweise nicht da war (angeblich). schließlich beschloss sie, einfach den nächsten zu rufen, und mich einfach so vor dem schalter stehen zu lassen. natürlich machte ich deutlich, dass ich mich von ihr nicht so behandeln lasse. was ist das denn?? sowas hab ich seit der wurstfachverkäuferin im konsum in der DDR nicht mehr erlebt. aber echt!!

naja ich werde mal sehen, ob ich dieses thema nochmal aufgreifen werde. die bei google angegebene nummer der post funktioniert jedenfalls nicht (sonst hätte ich das per telefon geklärt). nur mittlerweile ist mir die sache fast schon wieder zu unwichtig.

wie auch immer, in dem brief (den ich ja nun immernoch nicht hatte) war jedenfalls meine neue kreditkarte von der bnp, die ich nun endlich (nach über 2 monaten) mal bekommen sollte. *lach* ich bin dann zur bank und habe die karte im brief sperren lassen. in 2 wochen kann ich mir dann meine neue karte direkt bei der bank abholen.

so was inkompetentes und unfreundlich-dummes wie heute in der post (es war echt wie im kino) ist mir bisher hier noch nie untergekommen. obwohl generell der kundenservice hier in paris um welten schlechter als das ist, was ich in deutschland gewohnt bin. und das will schon was heißen (siehe mein rechtstreit mit dem handy händler in dresden)

Keine Kommentare: